Institut für Rechtsmedizin

Forschung

2015

Forschungsmittel GEBERT RÜF STIFTUNG

Die GEBERT RÜF STIFTUNG hat Prof. Dr. med. Christian Jackowski für das Projekt "Todeszeitschätzung durch Rückrechnung dokumentierter hochaufgelöster Körperauskühlungskurven bei ungeklärten Todesfällen“ einen Forschungsbeitrag von Fr. 127'000 zugesprochen. Das Projekt hat zum Ziel, eine neue Methode zur Verbesserung der Todeszeitschätzung zu entwickeln. Unter der Leitung von Prof. Jackowski engagieren sich im Projekt Frau Kristina Bauer als Rechtsmedizinerin und Frau Lea Siegenthaler als Physikerin.  Das Projekt wird unterstützt von Dr. Dr. Beat Kneubühl, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Heiko Nathues von der Vetsuisse-Fakultät Universität Bern.

Wir gratulieren dem Projektteam ganz herzlich und wünschen viel Erfolg für die Durchführung des Projektes.

Homepage Gebert Rüf Stiftung

20.04.2015